Vorstand & Aufsichtsrat

Vorstand

Hans J. Steininger, Vorstandsvorsitzender

Hans J. Steininger

Hans J. Steininger ist Gründer und Managing Partner bei Apollo Capital Partners. Er gründete die Firma 1999. Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen bei BMW inne. Von 1992 bis 1995 war er Direktor für Strategische Planung bei der BMW Rolls-Royce GmbH, Oberursel, und später von 1995 bis 1998 Direktor für Portfolio Management und Mergers and Acquisitions bei der BMW AG, München. 1998 wurde er zum Leiter Controlling bei BMW Powertrain ernannt. Hans J. Steininger hat einen Master in Luftfahrttechnik und einen MBA in Ingenieurswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen von der Technischen Universität München. Seit Juli 2005 ist er Investor und Chief Financial Officer der MT Aerospace AG, seit 2007 Vorstandsvorsitzender der MT Aerospace AG.

Aufsichtsrat

Marco Fuchs, Aufsichtsratsvorsitzender

Marco Fuchs, Aufsichtsratsvorsitzender

Vorstandsvorsitzender der OHB SE und der OHB System AG

Marco Fuchs, Jahrgang 1962, studierte Rechtswissenschaften in Berlin und Hamburg. Nach der Referendarzeit war er als Rechtsanwalt in Hamburg tätig. Anschließend absolvierte er ein Masterstudium (LLM) an der New York University. Nach der Zulassung als Attorney-at-Law arbeitete er für die amerikanische Anwaltskanzlei Jones Day zunächst in New York und später in Frankfurt.

1995 kehrte Marco Fuchs nach Bremen zurück. Zunächst war er bei dem von seinen Eltern gegründeten Familienunternehmen OHB System GmbH als Prokurist und anschließend als Geschäftsführer tätig. Er ist seit dem Jahr 2000 Vorstandsvorsitzender der OHB SE, der Holdinggesellschaft der OHB-Gruppe mit knapp 2800 Mitarbeitern weltweit, und seit 2011 Vorstandsvorsitzender der OHB System AG. Außerdem bekleidet Marco Fuchs seit 2008 das Amt des Honorarkonsuls der Republik Italien im Land Bremen und ist seit 2017 Vizepräsident Raumfahrt beim Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie BDLI.

Bei der MT Aerospace AG ist Marco Fuchs seit 2005 Mitglied des Aufsichtsrats und seit 2011 Aufsichtsratsvorsitzender.

Prof. Dr. Axel Stepken, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender

Prof. Dr. Axel Stepken, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender

Vorsitzender des Vorstands, TÜV SÜD AG

Axel Stepken wurde in Essen, Deutschland geboren. Sein Studium der Elektrotechnik absolvierte er an der RWTH Aachen und promovierte 1989 im Bereich Hochspannungstechnik zum Dr.-Ing.
Nach seiner Promotion war Axel Stepken in verschiedenen leitenden Funktionen bei ABB im Segment Stromübertragung und -verteilung sowohl in Deutschland als auch in Indonesien tätig. Anschließend wechselte er als Mitglied des Vorstands zur TÜV SÜD AG und übernahm dort die Verantwortung für die Strategischen Geschäftsfelder MENSCH und INDUSTRIE sowie die Region ASIEN. Im Juni 2007 wurde Axel Stepken zum Vorsitzenden des Vorstands der TÜV SÜD AG berufen.
Axel Stepken ist Mitglied im Präsidium des OAV (Ostasiatischer Verein), Mitglied im Präsidiums des VDI (Verein Deutscher Ingenieure), Mitglied im Präsidium des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft, sowie Mitglied im Senat von acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften). Zudem ist er Honorarprofessor an der Technischen Universität München.
Bei der MT Aerospace AG ist Axel Stepken seit 2016 Mitglied des Aufsichtsrats und seit 2017 stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender.

Arndt Geiwitz

Geschäftsführender Gesellschafter des Kanzleiverbundes SGP Schneider Geiwitz

Arndt Geiwitz, Jahrgang 1969, ist seit dem Jahr 2017 Mitglied des Aufsichtsrats der MT Aerospace AG. Er studierte an der Universität Passau, ist Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und seit 15 Jahren Geschäftsführender Gesellschafter des Kanzleiverbundes SGP Schneider Geiwitz. Als Wirtschaftsprüfer berät er insbesondere mittelständische Unternehmen sowie börsennotierte Unternehmen und Konzerne in den Gebieten Risikomanagement, Strategie und M&A.

Peter Hartmann

Vorstandsbevollmächtigter der OHB SE

Peter Hartmann, Jahrgang 1948, absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg. Er ergänzte diesen Abschluss durch ein Studium der Verwaltungswissenschaften in Speyer sowie an der Bundesfinanzakademie. In seiner Zeit in beim Freistaat Bayern war er Teilnehmer der Führungskräfteausbildung der bayerischen Ministerialverwaltung.
Er startete seine berufliche Tätigkeit in der bayerischen Finanzverwaltung. Sein beruflicher Weg führte ihn über das Bayerische Staatsministerium der Finanzen in die Bayerische Staatskanzlei und damit in Verantwortung für die Beteiligungs-, Innovations- und Wirtschaftspolitik Bayerns. Seine Zeit beim Freistaat Bayern schloss er in der Position des Abteilungsleiters für Wirtschaft mit der Privatisierungs- und Innovationsoffensive der ersten Regierung Stoiber Ende 1994 ab und wechselte in die Privatwirtschaft.
Er war in der Energiewirtschaft als Finanzvorstand bei der Bayernwerk Wasserkraft, RMD AG und BAWAG tätig, wechselte dann in die Immobilienwirtschaft und sanierte und veräußerte für den Freistaat Bayern die Bayerische Landessiedlung GmbH.
Seit 2007 ist er für die OHB Gruppe in unterschiedlichen Führungsfunktionen tätig. Bei der MT Aerospace AG ist Peter Hartmann seit 2014 Mitglied des Aufsichtsrats.

Dieter Holzportz, Arbeitnehmervertreter

Dieter Holzportz, Arbeitnehmervertreter

Betriebsratsvorsitzender MT Aerospace AG, Konzernbetriebsratsvorsitzender OHB SE

Dieter Holzportz, geboren 1956, begann 1986 nach dem Studium der Luft und Raumfahrttechnik seine Tätigkeit als Konstrukteur bei der MAN Technologie AG in München. Nach dem Eigentümerwechsel arbeitete er in der MT Aerospace AG an verschiedenen Raumfahrtprojekten, zuletzt als Projektleiter.
Seit 2009 ist er im Betriebsrat und seit 2016 freigestellter Betriebsratsvorsitzender der MT Aerospace AG. 2018 wurde er Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der OHB SE.
Dieter Holzportz ist seit 2016 Mitglied des Aufsichtsrats (Arbeitnehmervertreter) der MT Aerospace AG.

Kristina Spina, Arbeitnehmervertreterin

Kristina Spina, Arbeitnehmervertreterin

Konstrukteurin im Engineering der MT Mechatronics GmbH in Mainz

Kristina Spina, geboren 1976 in Mainz, absolvierte 1997 ihre Ausbildung bei den Feinmechanischen Werken Mainz als Technische Zeichnerin im Bereich Maschinenbau. Frau Spina wurde 1999 bei der MAN Technologie AG, der Rechtsvorgängerin der heutigen MT Mechatronics GmbH eingestellt. Als Konstrukteurin arbeitete sie seitdem an zahlreichen Antennen- und Radioteleskop- Projekten. Seit 2016 ist Frau Spina Mitglied des Aufsichtsrats der MT Aerospace AG. Zusätzlich bekleidet sie seit 2010 die Rolle im Konzernbetriebsrat und seit der Gründung der OHB SE im SE–Betriebsrat.